Sinn des Lebens

Ich wette dass sich jeder von euch schon einmal mit dem sinn des lebens auseinander gesetzt hat. oder zumindestens mal kurz drüber nachgedacht hat. oder etwa nicht?

ich tue es fast täglich. eine richtige antwort habe ich aber immer noch nicht. außer, dass das was dem leben einen sinn gibt, die tatsache ist, dass unser leben begrenzt ist. denn ohne tod hätte unser leben keinen sinn.

wir wissen das wir früher oder später sterben werden. es kann jederzeit passieren auch wenn wir im normalfall damit rechnen dass wir ca. 60 jahre alt werden. mindestens. aber wir sind uns dessen bewusst das wir sterben werden. wir wissen das wir nicht unendliche chancen haben unser leben zu leben.

also bin ich lediglich zu dem entschluss gekommen dass es der sinn des lebens ist zu leben. und das so wie man möchte. wie man selbst es für richtig hält.

4.1.16 20:17

Letzte Einträge: Zukunftsängste

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Twity-Autor / Website (4.1.16 19:52)
Hallöchen,

der Sinn des Lebens ist für genügend Nachkommen zu sorgen, um unsere Art bzw. unsere Rasse zu erhalten. (so wie es auch in der Flora und Fauna praktiziert wird )Und zugleich sollten wir die kostbare Lebenszeit nicht vergeuden, indem wir in den Tag hineinleben, sondern dankbar für unser Leben sein und es sinnvoll gestalten.

Liebe Grüße und noch die besten Wünsche für das neue Jahr!


OvO (4.1.16 22:04)
@Twity:

"der Sinn des Lebens ist für genügend Nachkommen zu sorgen, um unsere Art bzw. unsere Rasse zu erhalten."

Aus evolutionärer Sicht, sicher nicht falsch. (Was nicht zwangsläufig auch richtig bedeutet.) Da das Leben aber aus mehr besteht, als Nachkommen zu zeugen, halte ich diese Antwort für recht naiv bis einfältig.

@Blogger(in):

Allein die Tatsache, dass wir das sind, was wir sind war/ist von unglaublich vielen Zufällen abhängig. Sich mit der Entstehung des Lebens zu befassen ist eine sehr interessante Sache. Der Youtube Kanal "Urknall, Weltall und das Leben" ist für den Anfang nicht schlecht.

Allein aber die Tatsache, das unser Bewusstsein so hoch entwickelt ist, dass wir nach dem Sinn des Lebens fragen können, zeigt mir schon, dass es keinen höheren Sinn gibt. Denn sonst würden wir ihn kennen, folgen und ihn nicht in Frage stellen. Wenn es also einen Sinn gibt, dann allenfalls jenen der Selbstverwirklichung. Die menschliche Rasse stirbt sowieso. Genau wie unser Planet, die Sonne usw. welchen höheren Sinn sollte das Leben dann also haben.


brokenandlost (9.1.16 16:55)
Wie oft hab ich schon über den Sinn des Lebens nachgedacht? Wohl zu oft, denn die Tatsachse das es keine richtige Antwort gibt hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Warum leben wenn man nicht weiß warum?
Aber jeder Mensch hat seinen eigenen Grund zu leben. Und wenn man diesen nicht weiß, nicht schlimm. Ich muss Twity-Autor widersprechen, das Leben ist nicht da um für Nachkommen zu sorgen, es ist auch nicht für einen anderen besonderen Grund da.
Es ist da um uns glücklich zu machen, was leider nicht immer klappt.
Für mich ist der Sinn des Lebens den Tag zu leben wie er kommt, ohne zu Bereuen. Man sollte das tun was man tun will, scheiß auf die Meinung anderer. DU selbst bist immer noch die wichtigste Person in deinem Leben und es geht darum DICH glücklich zu machen. Das ist das Leben.
Tu was du tun willst, aber tu es für dich. Lebe jeden Moment ohne immer über die Folgen nachzudenken, ohne etwas zu bereuen was du eh nicht mehr ändern kannst, ohne dich für jemanden zu verbiegen.
So, ich hab jetzt genug unter deinem Eintrag philosophiert. Tu in deinem Leben was du tun willst, dann wirst du auch den Sinn dahinter entdecken.
Liebe Grüße <3


brokenandlost (9.1.16 16:56)
Was ich also mit diesem langen Eintrag sagen wollte: Ich geb dir absolut recht, Der Sinn des Lebens ist es zu leben.


Lottchen / Website (14.1.16 10:11)
Irgendwann wird jeder von uns sterben, es ist nur die frage was wir mit unserem Leben anfangen bis es dann soweit ist. Ich habe deinen Eintrag nach deinem schweren Unfall gelesen und ich glaube dir wie schlimm es für dich sein muss jetzt so etwas durchmachen zu müssen. Sich Gedanken über den Tod zu machen ist teil des Lebens. Den Sinn des Lebens philosophiert jeder selber für sich. Und jeder macht den Sinn des Lebens für sich selber aus. Jedoch sollte man immer daran denken das man nur diese eine Chance hat, denn danach weiß keiner von uns was kommen wird. So etwas schlimmes wie du habe ich noch nicht erlebt, aber es ist verletzend jemanden zu kennen bzw. gekannt zu haben in der Familie oder unter Freunden die auch unter so welchen schrecklichen Umständen leiden bzw. die nie die Chance hatten ein ordentliches Leben zu führen.

Ich weiß wie schwer es ist damit klar zu kommen und wieder Hoffnung zu fassen, doch du hast die Chance weiter auf der Welt zu sein. Und wie du sagtest dein Leben zu leben. Andere haben nicht mal das 25. Lebensjahr erreicht und sind von uns gegangen und das nur weil die Wetterverhältnisse und das Pech sie verfolgte...
Du bist ein Glückspilz!

LG Lotti

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen